Tennisverein labt sich an mittelalterlichem Mahl in Aulendorf.

rm2019

Letzten Samstag machte sich der Tennisverein auf den Weg in den Ritterkeller nach Aulendorf, um dort opulent mittelalterlich zu speisen. Alle hatten viel Spaß bei beim königlichen Mahl, welches stilecht nur mit Messer und den Händen zu sich genommen wurde. Ein Mundschenk, ein Barde und eine Feuerkünstlerin sorgten am Abend für Unterhaltung.
Vielen Dank nochmals an Daniela Wölfle und Simone Motz, die diesen tollen Ausflug organisierten.

Vereinsmeisterschaften 2018

vm2018Auf dem Foto (von links): Finalist Jan Wölfle, Sportvorstand Manuel Oberlader und Vereinsmeister der Herren David Renz.

 
Heute fand beim Tennisverein das Finalspiel der Herren bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Zuvor wurden in Vorrundenspielen bei den Hobby-Herren und Herren die Finalisten ermittelt. Die Hobby-Herren mussten aus terminlichen Gründen ihr Finalspiel vorverlegen, in dem die beiden Gruppenersten der Vorrunde Alexander Shchepkov und Armin Gail aufeinandertrafen. In einer spannenden Begegnung konnte letztendlich knapp Alexander Shchepkov die Oberhand behalten und so zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel der Tuninger Hobby-Herren mit nach Hause nehmen.
David Renz gewann dann sein heutiges Finalspiel gegen Jan Wölfle und konnte sich wieder seit seinem letzten Titel im Jahr 2015 über den Wanderpokal freuen.
Zum Ausglich für das nicht stattfindende Endspiel der Hobby-Herren organisierten die Tuninger Herren 50 zur Freude der Besucher kurzerhand ein Doppelturnier, bei welchem Helmut Renz und Eckhard Metzdorf gewannen.

Viel Spaß beim Ferienprogramm des Tennisvereins

kfp2018

 
34 Kinder hatten letzten Freitag auf der Anlage des Tennisvereins viel Spaß bei tollen Spielen, welche die Jugendwarte Philipp Renz und Ilonka Bier organisierten. Auf einer Quiz-, einer Tennis- und einer Spiele-Station konnten die Kids ihr Wissen und Können testen. Vielen Dank an die Helfer für dieses tolle Ferienprogramm.

Tuninger Herren 50 holen auf Anhieb den Meistertitel

h50mAuf dem Foto (von links) die Spieler: Helmut Renz, Eckhard Metzdorf, Dietmar Kohn, Alexander Kiefer.

 
Die erstmals in der Gruppe der Herren 50 angetretene Mannschaft des Tennisvereins Tuningen schaffte auf Anhieb die Meisterschaft in der Herren 50 Bezirksstaffel und damit den Aufstieg in die nächst höhere Klasse.
Die Heimspiele gegen die Mannschaften Seitingen-Oberflacht und RW-Göllsdorf und auch die Auswärtsspiele in Neustetten und Spaichingen konnten in den letzten Wochen alle klar gewonnen werden.
Grundlage für den schönen Erfolg war auch das gute wöchentliche Mannschaftstraining mit der Donaueschinger Tennisschule.

WM-Party und super Matches beim Sommerfest

sf1Über ihren ersten Spielgewinn freute sich das Junioren-Team des TV Tuningen.
 
sf2Spannung beim Public Viewing des Sommerfestes
 

Ganz im Zeichen der Rundenspiele von Tuningens Mannschaften stand das diesjährige Sommerfest des Tennisvereins. Schon am Samstagmorgen starteten die Juniorinnen mit ihrem Spiel gegen die Mannschaft von Weilheim, welche trotz toller Spiele leider sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben mussten. Am Nachmittag ließen die Herren 50 den Gästen aus Weilheim keine Chance und gewannen auch ihr zweites Rundenspiel mit 5:1. Anschließend begann das Abendprogramm mit der Liveübertragung des WM-Spiels der deutschen Mannschaft. Passend zum erfolgreichen Ausgangs des Spiels startete danach die Party mit DJ Daniel bei der natürlich entsprechend gefeiert wurde.
Der Sonntag begann mit dem spannenden Spiel der Junioren gegen den Deißlingen-Laufen. Diese freuten sich nach einer tollen Leistung über ihren ersten Sieg in der Runde. Die Besucher konnten sich derweil mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück stärken. Am Nachmittag stand den das Verbandsrundenspiel der Herren 30 an. Mit einem deutlichen 6:0 Erfolg ist das Team jetzt auf Meisterkurs.
Das neue Konzept des Sommerfestes in Verbindung mit Heimspielen kam bestens an und fand durchweg positiven Anklang, so dass dies mit Sicherheit nicht die letzte Veranstaltung in dieser Form war.

Harmonische Jahreshauptversammlung 2018

jhv2018Zufriedene Gesichter beim Vorstand und den Ausschussmitgliedern des Tennisvereins

 
Gestern Abend lud der TV Tuningen zur diesjährigen Hauptversammlung im Tennisheim. Nachdem die Vorstände Alexander Kiefer, Manuel Oberlader und Philipp Renz den zahlreich erschienenen Mitgliedern ein Rückblick auf das ereignisreiche vergangene Vereinsjahr gaben und Armin Gail in Vertretung von Kassiererin Nicole Schmid einen positiven Kassenbericht vortragen konnte, lobte Bürgermeister Jürgen Roth in seinem Grußwort die tolle Jugendarbeit des Vereins und hob die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tuningen hervor.
Bei den anschließenden Neuwahlen gab es durchweg einstimmige positive Ergebnisse unter anderen für den Vorstand für Infrastruktur und Jugend Philipp Renz und den Schriftführer Dieter Bürk. Neu in den Ausschuss wurde Simone Motz gewählt, welche von nun an den Platz von Manuel Streble einnimmt, der für seine sechsjährige Tätigkeit im Ausschuss als Dank von Vorstand Alexander Kiefer ein kleines Präsent überreicht bekam. Durch die gestiegenen Fixkosten wurden eine Beitragserhöhung und eine Neuregelung für die zu leistenden Arbeitsstunden beschlossen.
Im Ganzen war es eine rundum harmonische Veranstaltung und der Tennisverein kann zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Die Tennis-Sommersaison in Tuningen kann bald beginnen!

tvt_se
 
Viele fleißige Vereinsmitglieder brachten die Tennisanlage des TV-Tuningen für die kommende Saison in Schuss. In den kommenden Wochen werden dann noch letzte Arbeiten an der Flutlichtanlage und der im letzten Jahr neu installierten Bewässerungsanlage erledigt und der lang ersehnte Tennissommer kann in Tuningen beginnen.

Hallenturnier in gemütlicher Runde

tvt_ht
 
Auch wenn dieses Jahr nicht so viele Vereinsmitglieder beim Hallenturnier in Schwenningen teilnahmen, war es doch wieder ein voller Erfolg. Viel Spaß hatten die Spieler und Spielerinnen, die teilweise als Mixed-Doppel gegeneinander antraten. Am Ende konnte Dieter Bürk und Heiko Perklitsch das Turnier gewinnen. Vielen Dank an die Organisatoren Heiko Perklitsch und Jochen Hauser für die schöne Veranstaltung.